Ergonomische Matratzen

  Mit der passenden Matratze echt besser schlafen

Eine Matratze darf nicht zu weich und nicht zu hart sein. Eine Matratze passt zu Ihnen, wenn Ihr Körper entlang der gesamten Liegefläche optimal gestützt wird. Nur so können sich Muskeln und Ihre Wirbelsäule maximal erholen. Ihr Kreislauf wird deutlich entlastet und ein erholsamer Tiefschlaf stellt sich ein.
Unsere Schlafberater sind professionell und ganzheitlich geschult. Schritt für Schritt analysieren wir mit Ihnen gemeinsam die für Sie richtigen Produkte und schaffen damit die wesentlichen Voraussetzungen für einen für Sie erholsamen Schlaf.
Wir bieten Ihnen eine umfassende Auswahl geprüfter und bewährter und damit von uns empfehlenswerten Matratzen, Unterfederungen und Bettsystemen.
Wir führen sämtliche Matratzen nach dem neuesten Stand der Innovation und Technik.

Was viele unserer Kunden beim Matratzenkauf interessiert:

Der Klassiker unter den Matratzen

Sie ist der Klassiker unter den Matratzen. Im Inneren, im Kern der Matratze befindet sich ein geordnetes System aus Stahlfedern. Diese sind mit einem Grobpolster umgeben, sodass Sie die Federn selbst (Bonellfedern) nicht spüren.
Unsere Federkernmatratzen sind sehr hochwertig als sog. Taschenfederkern- oder Tonnentaschenfederkernmatratzen verarbeitet. Bei diesen sind zur Optimierung der Liegeeigenschaften die einzelnen Federn in Stofftaschen eingenäht, in Reihen aneinander gesetzt und miteinander verbunden. Die nicht beanspruchten Federn stützen Ihren Körper, während die beanspruchten, einzelnen Federn punktgenau nachgeben. Unterschiedlich elastische Federn für unterschiedliche Zonen erhöhen den Liegekomfort zusätzlich; ebenso die bauchige Form der Federn in den Tonnentaschenfederkernmatratzen, die damit eine noch höhere Flexibilität der Federn bewirken.

Druckverteilung und Feuchtigkeitsregulation

Die Federn verteilen den Druck durch Zusammenziehen und erzeugen den für die Abstützung gewünschten Gegendruck. Durch diesen sogenannten „Punkteffekt“ der Federn erfolgt ein permanenter Luftaustausch. Die Wärme – und Feuchtigkeitsregulation – innerhalb der Matratze wird dadurch unterstützt. Generell können wir Taschenfederkernmatratzen oder die noch besser den Druck verteilenden Tonnentaschenfederkernmatratzen z.B. besonders dann in die Auswahl mit einbeziehen, wenn Sie nachts zum Schwitzen neigen.

Sehr gute Anpassungsfähigkeit

Diese Matratzen bestehen aus einem Polyurethan- Kaltschaummatratzenkern. Der Kern ist reversibel, also umkehrbar verformbar. Das bedeutet, dass das Material nach der Verformung durch Druck wieder in die Ausgangslage zurückgeht. Die Qualität der Matratze hängt ganz entscheidend vom Raumgewicht, der Stauchhärte, der Art der Herstellung und auch von den eingearbeiteten Profilen ab.
Unter dem Raumgewicht versteht man das Kilo-Gewicht pro 1m³ aufgeschäumter Rohmasse vor der Weiterverarbeitung. Wir empfehlen ein Raumgewicht von über 40 (Kg/m³).
Unter der Stauchhärte ist der Druck zu verstehen, der aufgebracht werden muss, um eine solche Raumrohmasse (Rohblock) um 40% einzudrücken. Je niedriger die Stauchhärte ist, desto weicher ist der Schaum. Wir empfehlen Kaltschaummatratzen als 7-Zonen-Kaltschaummatratze. Hier gibt es je eine Zone für Kopf, Schulter, Becken und der Hüftzone in der Mitte der Matratze, die sich dann wieder nach unten von Becken zur Schulter- und Kopfzone aufbaut.

Hervorragende Punktelastizität und Wärmeisolation

Zusammenfassend können wir für Sie festhalten: Hochwertige, z.B. 7-Zonen-Kaltschaummatratzen weisen eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an Ihre Körperkonturen und auch an die Unterfederung bzw. Lattenroste auf. Diese Matratzen haben eine hervorragende Punktelastizität und ein ebenso gutes Federungs- und Rückstellungsverhalten, wenn Sie Ihre Schlafposition ändern. Außerdem weist die Kaltschaummatratze eine sehr gute Wärmeisolation auf. Wenn Sie allerdings zum Schwitzen neigen, sind Kaltschaummatratzen dann in aller Regel für Sie weniger oder nicht geeignet.

Weitere Eigenschaften von Kaltschaum-Matratzen

  • absolute Geräuschfreiheit
  • hervorragende Punktelastizität
  • sehr gutes Federungs- und Rückstellungsverhalten bei Positionsveränderung
  • bei entsprechender Pflege geringe Anfälligkeit für Milbenbefall
  • Kann zum Transport gefaltet/gerollt werden
  • lange Lebensdauer (abhängig vom Raumgewicht)
  • Sehr gute Wärmeisolation, merklich besser als z. B. Federkernmatratzen
  • Durch den abnehmbaren und waschbaren Matratzen-Bezug sehr gute hygienische Bedingungen beim Schlafen

Schaum mit “Erinnerungsvermögen” passt sich dem Körper perfekt an

Diese Matratzen bestehen aus „Memory-Foam“ zu Deutsch „Gedächtnis-Schaum“ oder „Schaum mit Erinnerungsvermögen“. Dieser Schaum besitzt die Eigenschaft, sich Ihrem Körper perfekt anzupassen. Durch Ihre Körperwärme und Ihren Körperdruck reagiert der Schaum, d.h. er ermöglicht das drucklose Einsinken in die Matratze. Ändern Sie Ihre Liegeposition, begibt sich die viskoelastische Matratze – zeitverzögert – wieder in die ursprüngliche Form zurück.

Entlastung druckempfindlicher Körperstellen

Zusammengefasst: Viskoelastische Matratzen passen sich sehr gut Ihren Körperkonturen und der Unterfederung bzw. Lattenrost an. Die Matratzen weisen eine ganz hervorragende Punktelastizität auf. Gerade druckempfindliche Körperstellen werden mehr entlastet als bei den anderen Matratzen.
Allerdings kann durch die verzögerte Rückstellung in die Ursprungsform das natürliche Verändern von Schlafpositionen beeinträchtigt sein.
Unseren Kunden, die sich aus orthopädisch-medizinischen Gründen – druckreduzierte, ergonomische Lagerung des Körpers – für eine viskoelastische Matratze entscheiden wollen, empfehlen wir speziell wattierte oder konfektionierte Umhüllungen, die die Luftzirkulation be-günstigen. Somit wird die eher „warme“ Grundeigenschaft der viskoelastischen Matratze abgemildert. Sofern Sie es gewohnt sind bzw. das ganze Jahr über bei offenem Fenster schlafen wollen, empfehlen wir diese Matratze nicht, da sie temperaturempfindlich ist und temperaturabhängige Eigenschaften aufweist.

Natürlicher Rohstoff und natürliche Herstellung

Sowohl auf Basis des natürlichen Rohstoffes, wie auch natürlich hergestellt, bestechen Latexmatratzen durch zwei hervorstechende Eigenschaften: Sie haben eine hohe Punktelastizität und das Material kehrt bei Entlastung sofort wieder in die Ausganssituation zurück. Je mehr Belastung das Latexmaterial erfährt, desto mehr Widerstand bietet es. Dieser Effekt führt zur angenehmen Entspannung Ihrer Muskeln.
Durch das Aufschäumen der flüssigen Latexmischung entstehen mikroskopisch kleine Luftkammern im Latexschaum. Damit sind sowohl eine gute Wärmeisolierung, wie auch eine Schweiß-Verdunstung und eine gleichmäßige Luftzirkulation gewährleistet.

Mehr Materialeinsatz bedeutet mehr Qualität

Je dicker der Latexkern, d.h. je mehr Material zum Einsatz kommt, desto besser ist die Qualität. Je besser die Qualität, desto schwerer ist allerdings auch die Matratze und desto teurer ist sie auch.
Generell können wir Latexmatratzen unseren Kunden empfehlen, die es gerne „kuschelig“ haben wollen. Damit die Restfeuchtigkeit aus der Matratze schnell ins Freie gelangen kann, empfehlen wir, morgens nach dem Aufstehen eine Stoßlüftung vorzunehmen. Bitte sorgen Sie auch im Winter dafür, dass in Ihrem Schlafraum die Temperaturen über 10 Grad Celsius bleiben. Damit beugen Sie einer „Schimmelbildung“ wirksam vor.

Der Härtegrad einer Matratze liefert nur eine grobe Orientierung

Der Härtegrad einer Matratze beschreibt, wie hart bzw. weich eine Matratze ist. Die Skala ist unterteilt von H1 für “sehr weich” bis H5 für “sehr hart”. Für ein optimales und orthopädisch-korrektes Liegen, sollte der Härtegrad unbedingt zu Ihren persönlichen Anforderungen passen. Ähnlich wie beim Kauf von Schuhen oder Kleidungsstücken weicht diese Skala von Hersteller zu Hersteller voneinander ab. Daher kann der Härtegrad nur als grobe Orientierung verwendet werden. In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir alle notwendigen Faktoren für die Wahl der passenden Matratze berücksichtigen.

Fach- und umweltgerechte Entsorgung

Ihre alte Matratze passt nicht mehr zu Ihnen oder Ihrem neuen Bett? Oder hat sie hat die besten Jahre hinter sich, ist kaputt, durchgelegen oder weist hygienische Mängel auf? Dann wird es Zeit für eine neue und die alte Matratze muss fachgerecht und umweltgerecht entsorgt werden,  denn ausrangierte Matratzen sollten nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden.

Bei Neukauf kostenlose Entsorgung der Altware

Wir machen es Ihnen einfach: beim Kauf einer neuen Matratze entsorgen wir Ihre alte, ausrangierte Matratze fach- und umweltgerecht. So sparen Sie sich lange und mühselige Fahrten zur Mülldeponie. Rufen Sie uns an und wir kümmern uns darum.

Die nächsten Schritte zu Ihrer optimalen Matratze:

Persönliche Beratung

Profitieren Sie von unserer persönlichen Beratung in unserem Ladengeschäft und einer großen Auswahl an Produkten rund um den guten und erholsamen Schlaf.

Live-Online-Beratung

Wir beraten Sie am Telefon und präsentieren Ihnen unsere Produkte live – unverbindlich und kostenlos!

Auszug wichtiger Marken in unserem Matratzen-Sortiment:

Logo-Werkmeister2
Logo-Rummel
Logo-Dermapur
Logo-Brinkhaus
Logo-Falomo
Logo-Svane
Logo-Groll
Logo-Grosana
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Erholsamer Schlaf braucht eine solide Basis. Ob groß oder klein, ob Seiten-, Rücken-, oder Bauchschläfer – wir haben für jede individuelle Anforderung die passende Matratze. Gerne helfen wir Ihnen bei der Wahl der für Sie optimal geeigneten Matratze. Weitere Informationen zu Matratzen

So finden Sie die für Sie optimale Matratze

Härtegrad ermitteln

Live-Beratung

gdpr-image
Wir verwenden Cookies um Informationen über Nutzung der Website durch die Besucher zu sammeln. Diese Cookies helfen uns dabei, unsere Website ständig zu verbessern. Mit einem Klick auf den Button "Alle akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf "Details anzeigen".
Details anzeigen
0
    0
    Mein Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer
    preloader